Geldtransaktionen sollen einfacher und günstiger werden

EU-Zahlungsrichtlinie PSD II seit 13. Januar 2018 in Kraft

 

Online-Banking ist aus unserem Alltag genauso wenig wegzudenken, wie Online-Shopping oder das Buchen einer Reise im Internet. Die Zahlungswege sind dabei sehr vielfältig. Diesen Änderungen und der voranschreitenden Internationalisierung dieser Tätigkeiten soll mit der neuen EU-Zahlungsdienste-Richtlinie (PSD II) Rechnung getragen werden. Nach dem bereits im Juli 2017 das entsprechende Umsetzungsgesetz im Bundesanzeiger veröffentlicht wurde, ist es zum 13. Januar diesen Jahres in Kraft getreten. Auch wenn es sich um gesetzliche Vorgaben für Zahlungsdienstleister u. ä. Dienstleister handelt, beeinflussen sie den Umgang im Zahlungsverkehr eines jeden einzelnen. Insbesondere sind folgende Punkte zu nennen:

Kreditkartenzahlungen nunmehr kostenfrei
Bisher genügte es, wenn Händler nur eine kostenfreie Zahlungsform angeboten haben. Nunmehr müssen alle gängigen Zahlungsformen ohne weitere Gebühren möglich sein, also nicht nur Barzahlung oder die Zahlungen mit der EC-Karte. Künftig sind damit auch die Zahlungen mit den gängigen Kreditkarten kostenfrei möglich.

Geringere Haftung für Bankkunden
Werden Kartendaten von EC-Karte und Co. ohne Wissen des Karteninhabers versehentlich genutzt, so haftet er nicht mehr mit bis zu 150 Euro, sondern nur noch mit 50 Euro. Dieser Haftungsbetrag gilt, solange die EC- oder Kreditkarte oder das Online-Konto nicht gesperrt ist und der Bankkunde nicht grob fahrlässig oder vorsätzlich gehandelt hat. Insoweit gilt es immer ein wachsames Auge auf die Bankkarte oder das Online-Konto zu haben. Und für den Ernstfall sollte die Notruf-Nummer 116 116 für die Kartensperrung nutzen.

Kartenzahlungen nur mit Zustimmung des Kunden reservierbar
Bereits in der Vergangenheit haben Unternehmen, wie Hotels oder Autovermietung zur Sicherung ihrer Zahlungsansprüche Geldbeträge auf dem Bankkonto ihrer Kunden reserviert und damit diese Beträge zum Ausgleich anderer Zahlungsverpflichtungen des Kunden gesperrt. Seit 13. Januar 2018 dürfen die Unternehmen dies nur noch, wenn der Kunde als Karten- und Kontoinhaber der Reservierung ausdrücklich zustimmt.

Vielfalt der verschiedenen Zahlungsdienste wird gestärkt
Nicht nur Banken und Kreditinstitute stehen ab sofort unter der Aufsicht der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Auch sogenannte dritte Zahlungsdienstleister unterliegen dem Anwendungsbereich der neuen Zahlungsdienste-Richtlinie. Damit fallen nun auch reine Zahlungsauslösedienste ohne eigene Banken und Kontoinformationsdienste, wie Online-Banking-Programme oder diverse Finanz-Apps unter die Kontrolle der BaFin. Die Einbeziehung dieser Dienstleister ermöglicht Kunden selbigen ihre PIN und TAN mitzuteilen, ohne dass die Banken dies in ihren AGB´s ausschließen können. Damit ist eine bessere Nutzung der verschieden Dienste möglich. Unter Beachtung des Datenschutzes sollte jedoch immer abgewogen werden, welcher Dienst in den Kreis der Wissenden um PIN und TAN einbezogen werden soll.

Künftig mehr Sicherheit vor unbefugtem Kontenzugriff
Bankkunden sollen künftig noch besser vor einem unbefugten Kontozugriff geschützt werden. Das soll voraussichtlich ab Sommer 2019 eine stärkere Kundenauthentifizierung gewährleisten. Der Kunde muss sich dann durch mindestens zwei Elemente aus den Kategorien Wissen (z. B. ein Passwort), Besitz (z.B. Girokarte) und einem ständigen Merkmals, wie z. B. dem Fingerabdruck gegenüber der kontoführenden Bank authentifizieren.

(Stand: 31.01.2018)

Unsere Standorte

ADMEDIO Dresden
Steuerberatungsgesellschaft mbH

Blasewitzer Straße 41
01307 Dresden Sachsen Deutschland

Tel.: Work(0351) 4652100
Fax: Fax(0351) 4652119 ADMEDIO GmbH Dresden
E-Mail: 

Überblick: alle Kontaktdaten

ADMEDIO GmbH Dresden

Dresden
Tel.: (0351) 4652100

Annaberg-Buchholz
Tel.: (03733) 18280

Erzgebirge Scheibenberg
Tel.: (037349) 6540

Lößnitz
Tel.: (03771) 55940

Überblick: alle Kontaktdaten


QR-Code der vCard

Einfach den QR-Code scannen und die Daten als Kontakt aufs Smartphone laden.

Zum Scannen mit dem iPhone empfehlen wir die kostenfreie App Qrafter.



European Tax & Law

Unternehmen der ETL-Gruppe
Mehr Infos auf www.ETL.de

Praxispartner

 

Mandantenportal
ETL PISA-Login

ArbeitnehmerportaleMitarbeiter-Login

Mehr Informationen zu ETL PISA

 

Entdecken Sie
die Welt von ETL

 
ETL-Gruppe
Regional verbunden, global vernetzt
ETL-Rechtsanwälte
Mehr als 300 Rechtsanwälte auf Ihrer Seite
Kanzlei Voigt
Spezialisierte Rechtsberatung im Verkehrsrecht
ETL Wirtschaftsprüfung
Lösungen für erfolgreiche Unternehmer
ETL Unternehmensberatung
Existenzgründung bis Unternehmensnachfolge
felix1.de
Online-Steuerberatung
ETL Global
Internationale Beratung
ETL Gesundheitswesen
Spezialisierte Beratungen für den Gesundheitsmarkt
ETL ADHOGA
Steuerberatung für Hotellerie und Gastronomie
ETL Franchise
Steuerberatung für Franchise-Nehmer und Franchise-Geber
ETL Personal-Kompetenzcenter
Für ein erfolgreiches Personalmanagement
ETL Agrar & Forst
Steuerberatung für Land- und Forstwirte
ETL Profisport
Beratung für Profisportler aller Disziplinen
ETL SFS
Steuerberatung für Senioren
 
×